Der weibliche Orgasmus ist zugegebenermaßen nicht immer einfach zu entschlüsseln…

Mit der richtigen Technik und ein bisschen Fantasie lässt sich jedoch jede Frau in ungeahnte Höhen bringen. Erfahren Sie wie Sie bei Frauen garantiert einen Höhepunkt auslösen und so Ihre Liebhaberqualitäten steigern.

Frauen zum Stöhnen bringen

.

 Frau zum Stöhnen bringen – 6 wichtige Regeln

.

1. Küssen Sie mit Leidenschaft

Leidenschaftliche Küsse wecken bei Frauen schnell das Verlangen, auch an anderen Stellen wie dem Bauch oder den Schenkeln geküsst zu werden. Steigern Sie die Lust langsam und gleiten Sie mit der Zunge langsam Richtung Lustzentrum.

Gleiten Sie über die äußeren zu den inneren Schamlippen. Wenn Sie die Hand auf den Bauch der Frau legen und dabei ein Zucken spüren, dann ist bereits kurz vor dem Erbeben. Entscheiden Sie dann selbst, ob Sie Ihre Partnerin erlösen oder noch etwas zappeln lassen wollen.

Mit Küssen am ganzen Körper können Sie Ihre Frau schnell zum Stöhnen bringen und auch für hemmungslosen Sex scharfmachen.

 

2. Der Orgasmus beginnt beim Vorspiel

Gerade für Frauen ist ein ausreichendes Vorspiel von großer Bedeutung. Durch die langsame Steigerung der Lust fällt der Orgasmus noch um einiges intensiver aus. Nehmen Sie sich also ausreichend Zeit um Ihre Partnerin ausgiebig zu verwöhnen.

Beziehen Sie dabei auch die anderen erogenen Zonen der Frau ein. Ein sanftes Küssen im Nacken oder ein Knabbern an den Ohrläppchen weckt schnell die Lust auf mehr.

Übertreiben Sie es jedoch mit nicht mit dem Vorspiel. Wenn Sie die Klitoris zu lange stimulieren, wird diese unempfindlich oder sogar wund werden. Der Versuch die Frau zum lauten Stöhnen zu bringen wird dann scheitern. Verlassen Sie sich am besten auf Ihr Gefühl, die Frau gibt zumeist Zeichen, wenn Sie richtig zur Sache kommen sollen.

 

3. Neue Höhenflüge & lautes Stöhnen der Frau

Sie wollen Ihre Partnerin in neue Sphären und zum lauten Stöhnen bringen? Dann ist es wichtig, dass Sie möglichst tief in sie eindringen…

Dies geht in der klassischen Missionarsstellung sehr gut, wenn die Frau ein oder zwei Kissen unter ihren Po legt. Dadurch wird nicht nur der Eintauchwinkel steiler, sondern auch die Erregungskurve. Neben einem tiefen Eindringen wird bei dieser Stellung zusätzlich noch die Klitoris Ihrer Partnerin massiert.

So kann Sie gleichzeitig einen vaginalen und klitoralen Orgasmus erleben. Beginnen Sie mit langsamen Stoßbewegungen, diese stimulieren die Frau mehr als ein heftiges und schnelles Stoßen. Wenn Ihre Partnerin einen Gang höher schalten möchte, werden Sie das sehr schnell bemerken.

Lesen Sie hierzu auch: die besten Sextipps für Männer…

 

4. Den G-Punkt der Frau stimulieren

Neben der Klitoris ist der G-Punkt das wichtigste Lustzentrum der Frau. Dieser befindet sich etwa 4-5 Zentimeter vom Scheideneingang entfernt an der Scheidenvorderwand und wird nicht bei jeder Stellung gleichermaßen stimuliert.

In der Hündchenstellung wird der G-Punkt besonders stark formuliert. Ihre Partnerin kniet dabei vor Ihnen und stützt sich mit den Armen vor dem Kopf ab. Knien Sie sich dahinter und fassen Sie die Frau fest an den Hüften. Wenn Sie nun in sie eindringen, wird der G-Punkt automatisch stimuliert.

Sie können die Lust der Frau noch steigern, in dem Sie gleichzeitig mit Ihrer Hand die Klitoris streicheln. Die beiden Stimulationen gemeinsam bringen die Frau in nie gekannte Höhen und bescheren ihr einen besonders intensiven und lange anhaltenden Orgasmus.

In der Löffelchenstellung können Sie Ihre Partnerin ebenfalls sehr intensiv verwöhnen. Die Frau liegt dabei auf der Seite und streckt ein Bein in die Höhe. Legen Sie sich hinter Ihre Partnerin und dringen Sie sanft in Sie ein. Während Sie sanft stoßen, können Sie intensive Zungenküsse austauschen oder die ihre Brüste küssen und mit der Zunge verwöhnen.

 

5. Der feine Unterschied

Wenn Männer einen bestimmten Punkt (point of no return) erreichen, gibt es meistens kein zurück mehr und der Höhepunkt ist erreicht. Frauen dagegen können dagegen auch kurz vor dem Höhepunkt schlagartig von 200 auf 0 abbremsen, wenn Sie beispielsweise aufhören zu lecken.

Natürlich mögen auch Frauen die Abwechslung und den Sex in verschiedenen Variationen. Wenn Sie jedoch spüren, dass Ihre Partnerin immer erregter wird und auf den Orgasmus zusteuert, hören Sie nicht auf mit dem was Sie gerade tun.

Wenn Sie sich ein großes Repertoire an Liebhaberqualitäten (z. B. erotische Massagen) aneignen, Ausdauer zeigen und dafür  sorgen, dass sich die Frau wohl fühlt, dann ist ein Orgasmus garantiert.

 

6. Studien belegen: Ein großer Penis sorgt für mehr Befriedigung

Auch wenn der anatomische Zusammenhang zwischen dem weiblichen Höhepunkt und einem großen Penis nach wie vor umstritten ist, so spielt doch die Psyche der Frau eine erhebliche Rolle…

In zahlreichen Untersuchungen und Umfragen wurde belegt, dass Frauen eine massive Erektion als DAS Männlichkeitssymbol betrachten. Die Folge: Männern mit größerem Penis fällt es wesentlich leichter Frauen beim Sex zu befriedigen und zum Stöhnen zu bringen.

Hinzu kommt, dass ein großer Penis beim Mann automatisch ein unerhebliches Selbstbewusstsein und gesteigertes Selbstwertgefühl auslöst – bekannterweise sind dies Charakterzüge, welche bei ALLEN Frauen Attraktion und Begierde hervorrufen.

Frauen in den siebten Himmel bringen…

Laden Sie sich unser Erfolgsprogramm noch heute auf Ihren Computer herunter und vergrößern Sie Ihre Erektion in wenigen Wochen.

NPV: ein lückenloser Übungs-Leitfaden, den Sie diskret in Ihren vier Wänden absolvieren.

> HIER gelangen Sie zu unserem aktuellen Bonuspaket (limitiert)…

.